Radio geht immer!

MONA HARRY textet, zeichnet, macht Poetry Slam. Mit ihrem Buch „Hamburg und andere Gelegenheiten“ schuf sie eine Hommage an die Hansestadt, ihre Fischköppe und Pfeffersäcke, ihre Stimmungen, Zeiten und Gezeiten, mit liebevollen Seitenhieben, amüsanten Doppeldeutungen und phantasievollen Zeichnungen.

Die Schauspielerin KORNELIA KIRWALD rezitiert die zweite Folge ausgewählter Textgedichte über die Elbe, die Speicherstadt, St. Pauli u.a. poetische Perspektiven auf HH
– montags um 06:30 Uhr, mittwochs um 12:30 Uhr und samstags um 07:30 Uhr auf TIDE.radio:
UKW 96.0, DAB+, Hamburger Kabelnetz, online im
livestream und auf radioplayer

Ausstellung „Tiefenrausch“

vom 1.– 30. Mai 2021

Wir laden Sie herzlich ein zur Ausstellung von Multiple Art und seriellen Unikaten im
Kulturforum in der Alten Schwimmhalle Plön, Schlossgebiet 1 A, 24306 Plön.
Täglich außer Montag geöffnet von 14 – 18 Uhr, Eintritt frei!

Präsentiert werden Werke mit analogen und digitalen Druck-Techniken und multiple
Objekte. Neben „klassischen“ Techniken wurden neue Medien und technische
Möglichkeiten experimentell genutzt.

Gäste der Ausstellung sind eingeladen, ihre Stimme abzugeben, um einen Publikumspreis
zu ermitteln. Unter allen abstimmenden BesucherInnen werden 3 künstlerische
Jahresgaben verlost. Die Preisverleihung findet mit einer Finissage am
30.05.2021 um 17 Uhr statt.

Digitaler Rundgang durch die Ausstellung unter www.multiple-art.com.
Coronabedingte Änderungen vorbehalten.

Eden muss warten

– ©MartinaDetjen –
Vertreterinnen aller Sparten der GEDOK haben sich mit dem Thema „Garten“ auseinandergesetzt und ihre Vorstellungen dazu in Wort, Bild und Klang zum Ausdruck gebracht. Auf dem Weg wurde uns auch der Garten Eden ein herausfordernder und inspirierender Ort: Ort des Glückes und des Friedens, der Sorglosigkeit und schließlich ein Ort des Verbotes und der Vertreibung. „Jenseits von Eden“ ist seither der Ort menschlicher Existenz und die Frage nach einer Rückkehr ins vermeintliche Paradies begegnet uns in Texten und Bildern.

Die daraus entstandene Ausstellung mit Bildern, Texten und Musik kann jetzt nicht wie geplant stattfinden, sie wird, sobald eine Öffnung der Galerie und Publikum möglich sind, stattfinden.

Zurzeit kann man das Booklet zur Ausstellung, das Carina Hammer produziert hat, in den Fenstern der Galerie sehen. Darin sind Ausschnitte der Bilder und Texte unseres Programms zu sehen und zu lesen. Einen Klangteppich dazu hat Martina Detjen komponiert, er ist hier über QR Code abrufbar.

Kornelia Kirwald – Kultur-Bistro + Gedicht der Woche

Im KULTUR-BISTRO am 30.11. um 18 Uhr präsentiert die Schauspielerin KORNELIA KIRWALD ein Feature über den irischen Dramatiker GEORGE BERNARD SHAW;
In ihrem GEDICHT DER WOCHE im Dezember rezitiert sie Lyrik zum Jahresendeund wünscht allen Kolleginnen und Kunstfreunden viel Vergnügen und -trotz aller Einschränkungen- eine liebevolle Weihnachtszeit und ein gesundes und gutes Neues Jahr!

Zwischenraum – Barbara Pier, Eckart Straube, Detlef Klein

Liebe Kunstinteressierte, die M6 war so frei uns in einem Zwischenraum unterzubringen.

Wir,
dass sind Eckart Straube, Detlef Klein und Barbara Pier.
Da wir Masken tragen, wird es keine Bilder geben, auf denen es solche zu sehen gibt.
Das wäre auch zu einfach, in diesen Zeiten.
Wenn es um die aktuelle Zeit geht, so ist sie weitaus komplizierter.
Deshalb “Drei Versuche, aktuelle Abstände zu fühlen”.
Drei Menschen, drei Ansätze.

Auch ohne Vernissage, große Reden sind wir vom
29.10 bis zum 1.11.2020 
von 15 bis 18 Uhr in
M6 Farbwerke
Konterkaro
Marktstaße 6
20357 Hamburg 
anzutreffen.
Wir freuen uns sehr auf Ihr / Euer Kommen.

LITERATUR – LIVE online

„Literaten sehen SYLT“ 6. und letzte Folge

die 6. und letzte Lesung meiner SYLT-Reihe ist online: ► Ansichtskarte aus Kampen von Ernst Penzoldt (09:37)
Der Schriftsteller, Bildhauer, Maler, Zeichner und Karikaturist sah den sagenhaften Ruf von Kampen ziemlich kritisch – doch Ort und Insel führten sanft und gründlich einen Sinneswandel herbei.
Die Links zu ALLEN FOLGEN sehen Sie ► HIER.
Ich wünsche viel Vergnügen und weiterhin einen schönen Spätsommer!