Eden muss warten

– ©MartinaDetjen –
Vertreterinnen aller Sparten der GEDOK haben sich mit dem Thema „Garten“ auseinandergesetzt und ihre Vorstellungen dazu in Wort, Bild und Klang zum Ausdruck gebracht. Auf dem Weg wurde uns auch der Garten Eden ein herausfordernder und inspirierender Ort: Ort des Glückes und des Friedens, der Sorglosigkeit und schließlich ein Ort des Verbotes und der Vertreibung. „Jenseits von Eden“ ist seither der Ort menschlicher Existenz und die Frage nach einer Rückkehr ins vermeintliche Paradies begegnet uns in Texten und Bildern.

Die daraus entstandene Ausstellung mit Bildern, Texten und Musik kann jetzt nicht wie geplant stattfinden, sie wird, sobald eine Öffnung der Galerie und Publikum möglich sind, stattfinden.

Zurzeit kann man das Booklet zur Ausstellung, das Carina Hammer produziert hat, in den Fenstern der Galerie sehen. Darin sind Ausschnitte der Bilder und Texte unseres Programms zu sehen und zu lesen. Einen Klangteppich dazu hat Martina Detjen komponiert, er ist hier über QR Code abrufbar.

Zwischenraum – Barbara Pier, Eckart Straube, Detlef Klein

Liebe Kunstinteressierte, die M6 war so frei uns in einem Zwischenraum unterzubringen.

Wir,
dass sind Eckart Straube, Detlef Klein und Barbara Pier.
Da wir Masken tragen, wird es keine Bilder geben, auf denen es solche zu sehen gibt.
Das wäre auch zu einfach, in diesen Zeiten.
Wenn es um die aktuelle Zeit geht, so ist sie weitaus komplizierter.
Deshalb “Drei Versuche, aktuelle Abstände zu fühlen”.
Drei Menschen, drei Ansätze.

Auch ohne Vernissage, große Reden sind wir vom
29.10 bis zum 1.11.2020 
von 15 bis 18 Uhr in
M6 Farbwerke
Konterkaro
Marktstaße 6
20357 Hamburg 
anzutreffen.
Wir freuen uns sehr auf Ihr / Euer Kommen.

LITERATUR – LIVE online

„Literaten sehen SYLT“ 6. und letzte Folge

die 6. und letzte Lesung meiner SYLT-Reihe ist online: ► Ansichtskarte aus Kampen von Ernst Penzoldt (09:37)
Der Schriftsteller, Bildhauer, Maler, Zeichner und Karikaturist sah den sagenhaften Ruf von Kampen ziemlich kritisch – doch Ort und Insel führten sanft und gründlich einen Sinneswandel herbei.
Die Links zu ALLEN FOLGEN sehen Sie ► HIER.
Ich wünsche viel Vergnügen und weiterhin einen schönen Spätsommer!

Inspiration Hamburg – Biennale der ADK und GEDOK

Inspiration Hamburg – Biennale Angewandter Kunst der ADK und GEDOK im Museum für Hamburgische Geschichte. 
Hamburg als Inspirationsquelle für Arbeiten aus allen Gewerken: Glas, Holz, Keramik, Papier, Schmuck und Textil. Außergewöhnliches Kunsthandwerk als Hommage an eine besondere Stadt.
Die Ausstellung wurde bis zum 16.11.2020 verlängert.
GEDOK-Teilnehmerinnen: Heidrun Allers, Anne Andersson, Susanne Behrens, Silvia Bunke, Claudia Craemer, Ula Dahm, Silke Decker, Julia Hühne-Simon, Ulrike Isensee, Petra Klischat, Kira Kotliar, Marina Krog, Andrea Meyer, Elke Meyer-Stonies, Katharina Ortleb, Annette Reher, Marjon Rheinsberger, Katrin Schober, Claudia Tejeda.
(Fotos: Julia Hühne-Simon)

PAMPINALE 4 [TU-RBUL-EN-ZEN]

vom 26. Juli bis 4. Oktober 2020
30 Künstlerinnen der GEDOK Hamburg

der Sparten Bildende Kunst, Angewandte Kunst, Literatur und Darstellendes Spiel
Gleitende ERÖFFNUNG Sonntag, 26. Juli 2020 10-18 Uhr
FINISSAGE Sonntag, 4. Oktober 2020 10-18 Uhr
„An meiner Wimper hängt ein Stern“ Lyrische Performance
mit Gedichten von Else Lasker-Schüler
„Apocalypse“ Solo-Klangimprovisation
Kurzführungen am Tag der Eröffnung sowie persönliche Führungen
durch den Galeristen oder die Künstlerinnen auf Anfrage.

kulturforum PAMPIN Dorfring 15 I 19372 Pampin I www.pampinerhof.de
Geöffnet Sa 14 – 18 Uhr, So und feiertags 11 – 18 Uhr und jederzeit auf Anfrage
Fon: 038785 90333 I Mobil: 0171 1466099 / 0160 4985610 I E-Mail: info@pampinerhof.de

Literatur-Live- Kornelia Kirwald

„In ihrer Reihe LITERATUR – LIVE liest die Schauspielerin KORNELIA KIRWALD aus dem berühmten Kinderbuch

„Die wunderbare Reise des kleinen Nils Holgersson mit den Wildgänsen“

von der schwedischen Erfolgsautorin SELMA LAGERLÖF aus Anlaß ihres 80. Todestages.
Auf VIMEO sind verfügbar:
Aus dem 4. Kapitel „Haus Glimminge
1. „► Schwarze Ratten und graue Ratten
2. „► Der Storch“ und
3. „► Der Rattenfänger
und aus dem 33. Kapitel „Die Überschwemmung“
4. „► Die Schwäne in der Hjälstabucht“ und
5. „► Der neue Kettenhund“.
Nach einer kleinen Pause gibt es neue Lesungen aus meiner Reihe LITERATUR – LIVE online!
Ich wünsche viel Vergnügen beim Zuschauen und Zuhören.
bleibt / bleiben Sie gesund!

Selma_Lagerlof_(1908)_painted_by_Carl_Larsson

Selma Lagerlof (1908) painted by Carl_Larsson